Labenne-Océan

Der ruhige Urlaubsort Labenne-Océan wird von Sanddünen und weitläufigen Pinienwäldern umrahmt. An der Atlantikküste erstrecken sich kilometerlange Sandstrände, die teilweise als Surf-Mekka Europas (Hossegor) gelten.

 

Freizeitangebot

Das Freizeitangebot von Labenne-Océan ist vielseitig und bietet etwas für jeden Geschmack. Der Hauptbadestrand wird in der Saison von ausgebildeten Rettungsschwimmern bewacht, so dass der Atlantik zum Schwimmen, Wellenreiten und Bodyboarden einlädt. Vor Ort gibt es zwei Surfschulen, hier können Anfänger und Fortgeschrittene Kurse buchen und Material ausleihen. Kitesurfen ist bei entsprechenden Windverhältnissen ebenfalls möglich. Auf den vielen Binnenseen der Region kann man hervorragend mit dem Wind vom Meer Windsurfen.

Auch Angler kommen in Labenne-Océan auf ihre Kosten und tummeln sich früh morgens am Strand um ihr Hobby im Einklang mit der Natur zu genießen. Am Strand gibts es außerdem ein kleines Restaurant, welches Getränke, Snacks und Eis anbietet. Gegenüber befindet sich ein Spielplatz, der zum Klettern, Toben und Spielen im Sand hervorragend geeignet ist.

Labenne ist umgeben von 1700 Hektar Wald in dem man wunderbar Spazieren bzw. Joggen gehen und Fahrrad fahren kann. Des Weiteren verfügt die Region über zahlreiche, gut ausgebaute, asphaltierte Fahrradwege. In Labenne-Océan führen diese parallel zur Küste von Süden nach Norden entlang des Flusses Boudigau durch den schönen Pinienwald, so dass man problemlos über 80km lang radeln oder auch skaten kann. Ambitionierte Mountainbiker finden im Labenner Mountainbike Verein Gleichgesinnte.

Am Ortseingang von Labenne-Océan gibt es einen Tennisverein, einen tollen Hochseilgarten (Accrobranche Parc Robinson) und ein beheizes Freibad mit atemberaubenden Rutschen, Wellenpool, Babybecken und vielem mehr (Aquatic Landes). Sollte das Wetter einmal nicht so mitspielen, kann man im Wellnesscenter (Spa Dune & Eau) u.a. Massagen genießen, saunieren oder im Wirlpool die Seele baumeln lassen.

Der Reitstall von Labenne-Océan liegt im Norden von Labenne-Océan mitten im Wald, nicht weit vom Strand entfernt. Es werden nicht nur Ausritte durch die herrlichen Pinienwälder der Region, sondern natürlich auch Ausritte zum Meer angeboten. Wer der Zivilisation für ein paar Tage entfliehen will, kann sogar mehrtägige Wanderritte buchen. Diese sind auf das Niveau der Teilnehmer zugeschnitten und werden von qualifizierten Lehrern begleitet. Während der Saison werden vor Ort auch Kurse für Anfänger als auch für Fortgeschrittene angeboten. Für einen Spaziergang durch die Pinienwälder ist es ebenfalls möglich für Kinder im Alter von 3-7Jahren in Begleitung ihrer Eltern Ponys für eine halbe bzw. eine Stunde zu mieten.

Der Labenner Zoo beherbergt ca. 200 Tiere und ermöglicht für Kinder einen spannenden Ausflug ins Reich der Tiere. Für die kleinsten Gäste gibt es dort auch einen Streichelzoo mit Ziegen, die gefüttert werden dürfen. Nur ein paar Minuten von Labenne-Océan entfernt befindet sich einen Affenpark und ein Reptilarium.

Die Region hat sich zu einer Topadresse für Golfer entwickelt und bietet mit dem Club Golf de Seignosse (ca. 17 km von Labenne entfernt) einen der schönsten Golfplätze Frankreichs. Im Umkreis von ca. 20 km finden sich noch mehr als 10 weitere Golfanlagen.

Weitere Freizeitangebote und Informationen über die Region können sie der Webseite der Touristeninformation entnehmen.

 

Einkaufen in Labenne

In Labenne-Océan gibt es eine Bäckerrei, in der man von morgens bis abends frisches, französiches Baguette und Croissants kaufen kann. Des Weiteren gibt es einen Supermarkt und einen Zeitschriftenladen, die grundlegende Lebensmittel, Zeitschriften, Postkarten und Suveniers verkaufen. Für größere Lebensmitteleinkäufe lohnt es sich ins 4 km entfernte Ortszentrum nach Labenne zu fahren. Im Juli und August gibt es Montagabends in Labenne-Océan einen Nacht Markt auf dem Händler regionale Produkte, Souvenirs, Schmuck etc. verkaufen.

Natur um Labenne

Naturliebhaber kommen in den Naturschutzgebieten Etang d’Orx et de Labenne oder Etang Noir auf ihre Kosten. Die Pyrenäen an der Grenze zu Spanien bieten mit drei Nationalparks eine Vielfalt an Flora und Fauna und eignen sich sehr gut zum Wandern.

 

Kultur in der Nähe von Labenne

Bekannte Städte wie Biarritz (35 km) oder St. Jean de Luz (40 km) sind perfekt für Tagesausflüge. Auch das malerische Baskenland und Spanien sind nicht allzu weit entfernt. Ein Ausflug in die nahegelegenen Pyrenäen ist immer wieder zu empfehlen.